Italiano | Français | English | Espanol | Svenska
Header_800x107.png
Zurück

Wachsstreifen

Beschreibung

Wenn Sie die Haarentfernung mit kaltem Wachs schon einmal probiert haben und mit dem Ergebnis zufrieden sind, oder wenn Sie die Kaltwachs-Epiliermethode noch ein wenig vereinfachen m�chten, sind vorgefertigte Wachsstreifen eine gute Wahl. Sie bringen eine Zeitersparnis, da die zur Epilierung n�tigen Utensilien damit alle vorbereitet sind. Im Unterschied zur Haarentfernung mit Warmwachs braucht es bei Wachsstreifen keine Vorkehrungen, um das Wachs auf die richtige Temperatur zu bringen. Das kalte Wachs auf den Streifen ist n�mlich so beschaffen, dass es durch seine Klebrigkeit die zu entfernenden Haare gut einf�ngt, leicht antrocknet und dann ruckartig gegen die Haarwuchsrichtung abgel�st werden kann.

Die Haarentfernung mit Wachs wird generell mit ziemlichen Schmerzen assoziiert und das nicht zu unrecht. Durch die vorgefertigten Streifen k�nnen Sie n�mlich gr��ere Fl�chen gleich in einem St�ck bearbeiten. Dabei sp�ren Sie aber jedes einzelne Haar, das mitsamt der Wurzel aus Ihrem K�rper gezogen wird. Die gebrauchsfertigen Wachsstreifen lassen sich bei Bedarf auch zuschneiden, um der jeweiligen K�rperstelle angepasst zu werden.

Anwendung

In jedem Fall empfiehlt es sich, zun�chst eine kleinere Hautstelle auszuw�hlen und die Methode zu probieren. Auch sollte die Haut gut trocken und fettfrei sein. G�nstig ist es, wenn die Haare eine L�nge von 1-2 mm oder mehr aufweisen. Das hilft dabei, dass sie in der klebrigen Wachsschicht gut h�ngen bleiben und herausgezogen werden k�nnen. Nachdem Sie die Streifen also auf die zu enthaarende K�rperstelle aufgeklebt und leicht angedr�ckt haben, k�nnen Sie sie mit einem raschen Ruck flach an der Haut und gegen die Haarwuchsrichtung abziehen.

Diese Enthaarungsmethode eignet sich am besten f�r die Beine. M�nner k�nnen damit aber auch Brustbehaarung entfernen. Ob sich die Wachstreifenbehandlung auch f�r die Bikinizone oder unter den Achseln eignet, ist je nach Schmerzempfindung unterschiedlich. Die Haut an diesen Stellen ist anders beschaffen als an den Beinen und daher unter Umst�nden zu empfindlich. Wenn Sie unsicher sind, probieren Sie die Methode erst an einer sehr kleinen Stelle aus. Auf den Beinen selbst ist Vorsicht angeraten, wenn sich Stellen mit vielen Krampfadern oder Besenreisern zeigen. Fragen Sie zur Sicherheit Ihren Hautarzt, ob in dem Fall die Wachsanwendung geeignet ist. Wunden oder andere Hautverletzungen sollten unbedingt umgangen und nicht auf diese Weise enthaart werden.

Grunds�tzlich ist eine gewisse Verletzungsgefahr gegeben, da die Wachsstreifen die Haare mitsamt der Wurzel herausrei�en. Das kann zu einer Besch�digung des Wurzelkanals f�hren und in der Folge zu Entz�ndungen. Achten Sie daher darauf, die Haut nach der Enthaarung nicht mit einer Creme oder Lotion zu pflegen. Sollten sich R�tungen oder starke Hautirritationen zeigen, verwenden Sie am besten verd�nntes desinfizierendes Teebaum�l.

Weitere Informationen

Wachsstreifen

Zurück