Italiano | Français | English | Espanol | Svenska
Header_800x107.png

Zurück

Kaltes Wachs

Beschreibung

Wie immer, wenn die Entscheidung f?r eine bestimmte Haarentfernungsmethode zu treffen ist, spielt nicht zuletzt auch das Resultat eine Rolle. Das gilt besonders f?r das Epilieren mit Wachs, auch wenn diese Methode berechtigterweise die Assoziation mit Schmerz erweckt. Daf?r gew?hrt Ihnen das Resultat nicht nur eine sch?ne, glatte Haut, sondern auch eine Epilierpause von bis zu drei oder vier Wochen. Sie k?nnen die Haarentfernung mit kaltem Wachs praktisch an jedem Ort durchf?hren, wo sich Ihnen dazu eine private, ruhige und entspannende Umgebung bietet.

Im Unterschied zur Warm- oder Hei?wachsmethode brauchen Sie keine Utensilien, um das Wachs zu erhitzen. Achten Sie darauf, dass die Haut vor der Enthaarung m?glichst fettfrei und trocken ist. Nehmen Sie dann die Tube mit dem Wachs oder die bereits mit Wachs beschichteten und zurechtgeschnittenen Streifen zur Hand, l?sen Sie die Abdeckfolie, kleben Sie die Streifen auf die zu enthaarenden Hautstellen und dr?cken Sie sie leicht an. Das Wachs f?hlt sich tats?chlich ziemlich klebrig an, dadurch bleiben aber die H?rchen gut in der Wachschicht h?ngen und k?nnen kurz danach schon mit einem entschiedenen Ruck durch Abziehen der Streifen flach an der Haut entlang und gegen die Haarwuchsrichtung herausgezogen werden.

Anwendung

Die Haarentfernung mit Wachs eignet sich sehr gut f?r gr??ere Fl?chen wie die Beine. Kaltes Wachs aus der Tube hat den Vorteil, dass Sie die Papier- oder Stoffstreifen selbst ausw?hlen, zuschneiden und Ihren Bed?rfnissen anpassen k?nnen. An schwer zug?nglichen Stellen wie in der Bikinizone oder im Gesicht ist die Anwendung grunds?tzlich viel schwieriger und weniger pr?zise, kann aber auch mit etwas ?bung gelingen. ?hnlich wie im Bereich unter den Achseln ist in der Bikinizone allerdings der Schmerzfaktor unbedingt zu bedenken, da an diesen Stellen die Haut sensibler ist als an den Beinen. M?nner k?nnen eine Wachsepilierung z.B. f?r Brusthaare in Erw?gung ziehen. Allerdings ist der Vorgang auch an dieser K?rperstelle durchaus schmerzhaft. Vorsicht ist bei Krampfadern oder Besenreisern geboten. Um eventuelle Verletzungen der Haarkan?le nicht zu verschlimmern, sollte nach der Anwendung an der enthaarten Stelle auch keine Creme oder Lotion verwendet werden.

Viele Anwender sehen in der Wachsentfernung aber einen deutlichen Vorteil gegen?ber einer Rasur zum Beispiel. Durch das Herausrei?en der Haare mitsamt der Wurzel bleibt nicht nur eine wirklich sch?ne, glatte Haut zur?ck, es dauert auch relativ lange, bis neue Haare nachwachsen. Diese Haare sind dann auch nicht stoppelig, wie nach dem Rasieren, sondern werden mit der Zeit immer feiner und heller. Bei den ersten Versuchen mit Wachs, kann es zu einigen Schwierigkeiten kommen, die Streifen richtig wieder herunterzul?sen, ohne sich zu sehr Schmerz zuzuf?gen. Denn sowie die Wachsstreifen einmal aufgeklebt sind, lassen sie sich nur dadurch wieder l?sen, dass sie die eingefangenen Haare mit sich ziehen. Das Problem kann aber dadurch behoben werden, dass Sie am besten mit einer kleinen Hautstelle und sehr kleinen Streifen beginnen, bis Sie sehen, wie es funktioniert. Dann kann diese Haarentfernungsmethode nach und nach auch umso weniger schmerzhaft gelingen. Unmittelbar nach der Anwendung kann es sein, dass die Haut R?tungen und Irritationen zeigt, die aber relativ bald wieder abklingen sollten.

Weitere Informationen

Kaltes Wachs

Zurück