Italiano | Français | English | Espanol | Svenska
Header_800x107.png

Zurück

Nassrasur

Beschreibung

Ein Bild, das seit Jahrhunderten mit der Sch?nheitspflege von M?nnern in Verbindung gebracht wird, ist die Nassrasur. Der Barbier mit seinem Rasiermesser ist noch nicht v?llig aus dem Alltag verschwunden, hat aber seit der Erfindung des Rasierhobels mit Sicherheitsklinge f?r den Heimgebrauch doch an Zulauf verloren ? nicht zuletzt aus Hygienegr?nden. Seine eigenen Rasierklingen zu verwenden und mit niemandem zu teilen, ist einfach sicherer, als sich auf das Risiko von Infektions?bertragungen einzulassen.

F?r die Nassrasur braucht es aber noch etwas mehr als nur eine Rasierklinge. Zun?chst ist ein Abwaschen oder Abduschen der zu rasierenden Hautstelle mit hei?em Wasser angeraten. Dadurch werden die Poren weit ge?ffnet und die Rasur kann gr?ndlicher erfolgen. Anschlie?end wird eine entsprechende Rasiercreme oder -seife aufgetragen. Es gibt auch Rasierschaum, der aber als weniger wirkungsvoll gilt. Mit einem weichen Pinsel, z.B. aus Dachshaaren, wird die cremige Schicht gr?ndlich in die Haut einmassiert. Das hilft, das Haar besser einzuweichen und damit die Klingen zu schonen, au?erdem werden dadurch Hautirritationen vermieden. Bei der Wahl zwischen Einwegrasierern, einem Mehrklingensystem, Rasierhobel oder Rasiermesser ist zu erw?gen, welche Vorteile das jeweilige Mittel mit sich bringt. Mit einem Rasiermesser lassen sich B?rte sch?ner Formen, aber es braucht dazu auch einiges an ?bung. Der Rasierhobel ist ein ziemlich sicheres Instrument und gr?ndlich, es braucht allerdings ebenfalls an manchen Stellen etwas ?bung dazu. Bei der Verwendung von Rasierklingen ist die Verletzungsgefahr sehr niedrig, allerdings haben diese Klingensysteme oft nur eine geringe Lebensdauer und m?ssen oft erneuert werden. Zum gr?ndlichen Aufsch?umen der Rasiercreme oder -seife ist auch noch ein Rasiertiegel von Vorteil. Damit die Hautirritationen nach der Rasur m?glichst gering gehalten und Pickel oder Rasurbrand vermieden werden, sollte anschlie?end eine sanfte Lotion oder ein Aftershave aufgetragen werden.

Nassrasur.jpg

? Jacek Chabraszewski - Fotolia.com

Anwendung

Die Nassrasur ist nicht nur f?r die Barthaare der M?nner eine gute Methode, sie kann auch f?r die Haarentfernung auf den Beinen lohnend angewendet werden. Gerade gr??ere Fl?chen wie die Beine lassen sich damit rasch und sch?n epilieren. Die Klinge wird am besten immer in Wuchsrichtung gef?hrt, das reizt die Haut weniger. Die Seifenreste lassen sich einfach mit kaltem Wasser abwaschen.
Rasieren ist zwar eine beliebte Methode, weil sie relativ kosteng?nstig ist, allerdings wird dabei das Haar nie v?llig entfernt, sondern nur knapp ?ber der Haut abgeschnitten. Das macht das Haar, wenn es nachw?chst, stoppeliger. Auch bleibt immer eine leichte Spur des Haars zur?ck. Im Normalfall m?ssen Rasuren alle drei Tage erneut rasiert werden, da dann die Haare schon wieder auf eine sichtbare L?nge nachgewachsen sind.

Weitere Informationen

Nassrasur

Zurück