Italiano | Français | English | Espanol | Svenska
Header_800x107.png

Zurück

Aerosol

Beschreibung

Haarentfernungsmittel zum Auftragen und Abwaschen klingen verführerisch einfach in der Anwendung. Das Mittel wird mithilfe eines Sprays aufgetragen, wirkt einige Minuten ein und schon kann es mitsamt den herausgelösten Haaren abgewaschen werden. Diese Haarentfernungsmittel gibt es z.B. in Aerosol-Form als Spray oder Schaum mit bestimmten chemischen Wirkstoffen, durch die das Haar in seiner Proteinstruktur zerstört wird. Aerosol-Produkte sind nicht selten mit positiven Wirkstoffen wie Aloe Vera, Vitaminen oder Mineralien kombiniert. Das ändert aber nichts daran, dass die eigentliche Substanz aus reiner Chemie besteht. Die aggressiven Wirkstoffe können daher nicht selten zu unerwünschten allergischen Reaktionen oder Hautreizungen führen. Da es sich um starke chemische Mittel handelt, sollten Aerosol-Produkte auch nicht an den Augenbrauen oder anderen empfindlichen Stellen rund um die Augen verwendet werden sowie auch nicht auf verletzter oder entzündeter Haut. Generell empfiehlt es sich, das Mittel zunächst auf einer kleinen Hautstelle zu testen und erst nach zufriedenstellendem Ergebnis eine grössere Hautfläche enthaaren.

Vor dem Besprühen der zu enthaarenden Hautstelle sollte diese möglichst trocken und fettfrei sein. Tragen Sie mit dem Aerosol-Spray eine gleichmässige Schicht des Haarentfernungsmittels auf. Lassen Sie es entsprechend der Anleitung einige Minuten (im Schnitt ca. 10 Minuten) einwirken und waschen Sie dann die Hautstelle gründlich ab. Die Enthaarungswirkung ist sofort zu sehen. Je nach Haut- und Haartyp kann das Ergebnis aber unterschiedlich ausfallen. Der Vorteil gegenüber dem Rasieren ist, dass das Haar mit einer mehr abgerundeten Spitze und weniger stoppelig nachwächst. Auch bleibt die Wirkung etwas länger, als beim Rasieren, da der Spray bzw. Schaum das Haar tiefer unter der Haut erwischt und die Haarproteine auflöst. Andererseits wird kein so langfristiges Ergebnis erreicht, wie z.B. beim Wachsen, durch das die Haare mitsamt der Wurzel herausgelöst werden. So ist das Verfahren relativ bald schon zu wiederholen, um wieder glatte Haut zu erhalten. Als deutlicher Nachteil wird oft der strenge Geruch des Haarentfernungsmittels beanstandet.

Anwendung

Für welche Bereiche am Körper die Haarentfernung mittels Spray empfohlen ist, hängt auch wiederum von der Wirkungsweise bzw. Hautverträglichkeit ab. Diese Art der Haarentfernung kann sich bei Männern durchaus auch zur Entfernung der Brust- oder Rückenhaare eignen und bei Frauen f?r die Enthaarung der Beine. Ob damit auch die Stellen unter den Achseln oder die Bikinizone enthaart werden können, ist vorsichtig auszuprobieren. Eventuelle negative Reaktionen der Haut können sich in Form von Jucken oder Rötungen zeigen. Von der Anwendung her jedenfalls stellen Aerosol-Produkte eine einfache, wenig zeitaufwändige und relativ kostengünstige Methode der Haarentfernung dar. Durch bestimmte Zusatzstoffe werden je nach Mittel die Haare nicht nur entfernt, sondern auch das Nachwachsen neuer Haare gehemmt. Durch Zusatz von Pflegemitteln erhält die Haut auch Feuchtigkeit und wirkt anschliessend nicht nur glatt, sondern auch geschmeidig.

Weitere Informationen

Aerosol

Zurück