Italiano | Français | English | Espanol | Svenska
Header_800x107.png

Zurück

Mikrostromtechnologie

Beschreibung

Argumente, die f?r oder gegen eine bestimmte Haarentfernungsmethode sprechen, f?hren irgendwann auch unweigerlich zur Frage der Schmerzempfindung. Schlie?lich wird eine der vorteilhafteren, weil langanhaltenden Methoden unmittelbar mit Schmerz assoziiert: die Haarentfernung mit Pinzetten. Sei es die Handpinzette oder elektrische Pinzetten ? im Normalfall ist die Anwendung schmerzhaft, egal um welche K?rperstelle es geht. Dem kann durch die Kombination von Pinzetten und Mikrostromtechnologie entgegengewirkt werden. Eigene Epilierger?te, die nicht nur ?ber einen Pinzettenaufsatz verf?gen, sondern auch das Haar zuvor mittels Mikrostrom abt?ten, wurden vor allem dazu konzipiert, die Schmerzen zu reduzieren.

Die Haarentfernung mit Pinzetten ist grunds?tzlich eine sehr praktische M?glichkeit, die ohne viel Aufwand umgesetzt werden kann. Es braucht dazu kein hei?es Wachs, zus?tzliche Cremes oder Seifen wie beim Rasieren. Mit elektrischen Pinzetten k?nnen selbst auf gr??eren Fl?chen die Haare in relativ kurzer Zeit entfernt werden. Und was die m?glichen Nebenwirkungen betrifft, halten sich diese auch eher in Grenzen. Es besteht das Risiko von Hautr?tungen, die aber dann bald abklingen sollten, sowie von Verletzungen des Haarkanals oder von eingewachsenen Haaren. Gleichzeitig hat das Epilieren mit Pinzetten den Vorteil, dass die Haare erst nach ca. vier bis f?nf Wochen wieder nachwachsen. Selbst wenn Sie nach zwei Wochen wieder eine neue Haarentfernung vornehmen, um auch die kleineren H?rchen zu erwischen, die zuvor durchgeschl?pft sind, schont das die Haut immerhin f?r diesen Zeitraum und spart Ihnen so h?ufige Wiederholungsbehandlungen wie es z.B. beim Rasieren erforderlich ist.

Anwendung

Wenn Sie also von der Pinzettenmethode begeistert sind, aber auf die Schmerzen doch gern verzichten w?rden, k?nnten Sie die Kombination mit der Mikrostromtechnologie versuchen. Ohne Nadeln und frei von chemischen Stoffen werden dabei mithilfe von sanftem Strom die Haare bis hin zur Wurzel abget?tet und k?nnen so ganz einfach von den Pinzetten ausgezupft werden. Die Pinzetten sitzen dabei je nachdem entweder auf einer Walze oder sind in die Spitze des Ger?ts eingebaut. Dementsprechend eignet sich das jeweilige Ger?t dann auch besser f?r die Anwendung im Gesicht oder auf gr??eren Fl?chen wie den Beinen. Falls auch der Zeitfaktor eine Rolle spielt, sollten Sie wissen, dass die Kombibehandlung mit Mikrostrom und Pinzetten mehr Zeit in Anspruch nimmt, als wenn Sie nur Pinzetten einsetzen. Aber das ist eine schmerzfreie Behandlung doch mindestens Wert, au?erdem g?nnen Sie sich auf diese Weise eine kleine Auszeit, die nur Ihrer Sch?nheitspflege gewidmet ist.

Vor der Anwendung ist zu beachten, dass die Haut gereinigt, aber nicht durch zu langes Baden aufgeweicht sein sollte. Die Haut ist au?erdem gut abzutrocknen. Nach Anwendung der Mikrostromtechnologie und der Pinzetten k?nnen Sie die Haut noch mit einem Peeling oder mit sanften Pflegecremes verw?hnen. Ein Peeling hilft nicht nur die Haut gut zu durchbluten, es verringert auch das Risiko von einwachsenden Haaren. Unter den Pflegecremes eignen sich am besten jene milden, feuchtigkeitsspendenden Cremes, die Sie ohnehin gut vertragen.

Weitere Informationen

Mikrostromtechnologie

Zurück